Beratungslehrer

„Schulberatung ist ein Teil der schulischen Erziehungsaufgabe.“

„Beratung von Schülern und Eltern ist daher Aufgabe einer jeden Schule und einer jeden Lehrkraft. Angesichts der Vielfalt der Bildungswege und der zunehmenden Differenzierung des Unterrichts, angesichts der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungsprozesse bedürfen die Schulen bei der Schulberatung besonderer Unterstützung; zu diesem Zweck werden Beratungslehrkräfte und Schulpsychologen bestellt.

So steht es in den „Richtlinien für die Schulberatung in Bayern“, die das Kultusministerium erlassen hat. Die Schwerpunkte der Schulberatung sind:

  • Bewältigung von Schulproblemen
  • Schullaufbahnberatung
  • Unterstützung von Schule und Lehrkräften
  • Information der Eltern insbesondere in Elternversammlungen

Schulberatung findet hinter verschlossenen Türen statt und ist der Vertraulichkeit verpflichtet. Sie ist schulartübergreifend, neutral, freiwillig und kostenlos.

Schüler und Eltern kann man nur nachdrücklich ermuntern dieses Angebot an unseren Schulen intensiv zu nutzen.

Die Beratungslehrkraft berät Schüler und Eltern zum Beispiel bei der Wahl von Fächern und Ausbildungsrichtungen innerhalb einer Schulart oder bei der Vorbereitung auf die Wahl eines späteren Berufs.

Die Beratungslehrkraft hilft bei Lern-, Leistungs- und Verhaltensschwierigkeiten. Sie informiert auch über die Möglichkeit, von einer Schulart zur anderen oder einer Ausbildungsrichtung in eine andere zu wechseln.

Sie wird ferner bei der Betreuung schwieriger Schüler, d. h. bei Lernproblemen, Leistungshemmungen oder Prüfungsangst hinzugezogen.

Die Sprechzeiten sind in der Schule ausgehängt.

Beratungslehrer Wirtschaftsschule

Jan Gilbert
e-Mail: gilbert.jan@hans-boeckler-schule.de

Beratungslehrer Realsschule

Stefan Maluga
maluga.stefan@hans-boeckler-schule.de

Kontakt:

Hans-Böckler-Schule Fürth
Fronmüllerstraße 30, 90763 Fürth
Telefon: (0911) 974-2451/-2452/-2453
Fax: (0911) 974-2450
e-Mail: sekretariat@hans-boeckler-schule.de