HBS Indoor

Wie ein selbst erdachtes Bild zu Worten wird…DSC_0267

das überlegten sich vor den Sommerferien 2017 fünf kreative Schüler aus der R8c mit Unterstützung von Frau Sachse (Klassleitung E/D) und Herrn Zimmer (E/G/Allroundtalent).

Um die Wand vor ihrem Klassenzimmer zu verschönern, wünschten sich die Teenager ein Wandbild mit Insel, Meer und Sonnenuntergang – hierzu sollte dann ein passender Auszug aus englischer, amerikanischer oder deutscher Lyrik gefunden werden. Mit der künstlerischen Unterstützung und Anleitung von Herrn Zimmer ging es also an die Wandbemalung, während gleichzeitig mit Hilfe von Frau Sachse eine ausgedehnte Suche nach Sonnenuntergangslyrik namhafter Dichter in den Schulbüchern und natürlich auch im Internet statt fand.

Das Ergebnis kann sich, wie wir finden, sehen lassen. Wir betreten unser „Klassenzimmer“ in Zukunft mit dem Gefühl, mit eigenen Händen, Herz und Verstand, zu dessen Gestaltung beigetragen zu haben. Nachmachen erwünscht! ;-)

Ein Klick auf das Kunstwerk und Sie können es in ganzer Ansicht bewundern!

 

 

Kooperation mit der Spielvereinigung Greuther FürthSchultalk

Am 11. Mai durfte unsere Klasse V9A einen Schultalk mit der Spielvereinigung Greuther Fürth organisieren. Dabei handelt es sich um eine simulierte Pressekonferenz. Der Spieler Robert Zulj und zwei Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle, Frau Palmeri und Frau Mahroum, stellten sich den interessanten Fragen der Schüler, die die Veranstaltung mit großer Begeisterung vorbereitet hatten. Vielen Dank an die Spielvereinigung, die mit diesem Projekt unseren Schülern die Gelegenheit bietet, ein neues Format der Zusammenarbeit kennenzulernen!

 

 

 

Voten für eine “verkorkste Welt”check-37583_640

Für einen Wettbewerb der Sparda-Bank wurde unser Projekt “verkorkste Welt” eingereicht. Nun gilt es, mindestens 500 Stimmen zu gewinnen, um ein Preisgeld von 500 Euro zu erhalten! Der Förderverein unterstützt viele Schüler und Projekte von Kollegen, lasst uns einen kleinen Beitrag dazu leisten! Klickt auf das Symbol rechts!

Vielen Dank – Ziel erreicht! Danke an alle, die für uns abgestimmt haben!

 

 

 

Assessmentcenter in Zusammenarbeit mit der RV-meine BankDSC_0456

Zum letzten Mal fand im März das bewährte Assessmentcenter in Kooperation mit der RV-meine Bank statt. Es sollen in Zukunft neue Wege beschritten werden, die den Kontakt zu unserem Partner noch intensivieren. Somit war es ein kein Abschied für immer, als Daniela Hoyer von der RV-meine Bank am letzten Tag mit Bedauern feststellte, dass das jetzt wohl endgültig ihre letzte Schulpause gewesen ist! Für uns war es immer eine besondere Freude zu sehen, wie erfolgreich unsere HBS-Schüler in der Berufswelt durchstarten: Sowohl Frau Hoyer als auch Sabine Biling sind ehemalige HBS-Schülerinnen. Für unsere Vorabschlussklassen war das Praxistraining immer eine gute Vorbereitung für die Bewerbungsphase, und wir freuen uns auf neue Projekte mit unserem Partner, der RV-meine Bank.

 

 

Coolrider beweist ZivilcourageCoolrider_Qu

Der 16-jährige Steffen Helmsauer, Schüler der Klasse D10A, wurde am 10. März von VAG und Polizei für sein beherztes Eingreifen in einer Notsituation geehrt. Anfang Februar hatte er geistesgegenwärtig den Notknopf gedrückt, als ein Mädchen am U-Bahnhof Plärrer vor eine einfahrende U-Bahn gefallen war und umgehend die VAG über das Geschehen informiert. Dem Mädchen ist zum Glück nichts passiert. Das Projekt Coolrider wird an unserer Schule von Armin Seibold betreut. Schüler lernen hier, sich für Scherheit und Ordnung im öffentlichen Nahverkehr einzusetzen und in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren.

 

 

 

Vorlesewettbewerb der V-7 KlassenVorlesewettbewerb

Wie jedes Jahr im Januar fand auch dieses Mal wieder der Vorlesewettbewerb der 7. Klassen an der Wirtschaftsschule statt. Dabei traten die drei besten Leserinnen und Leser der beiden Klassen gegeneinander an. Bereits im Vorfeld wurde im Rahmen des kompetenzorientierten Unterrichts fleißig lesen geübt.

Vor einer Jury bestehend aus den Lehrkräften Frau Neuber, Herrn Gumann und Herrn Stich sowie aus Herrn Brandl, als Vertreter der Elternbeirats, und der Schülerin Yaren Simsek, die bereits vor zwei Jahren den Bezirksentscheid gewann, mussten die ausgewählten Schüler zunächst einen ihnen bekannten und vorbereiteten Text vorlesen. Im Anschluss daran folgte in einer zweiten Runde ein unbekanntes Jugendbuch (Eine Tüte grüner Wind von Gesine Schulz).

mehr
Teilgenommen haben Christine Avojan, Lara Ehrhardt, Emily Förtsch und Manuel Zeitler (alle V7A) sowie Louis Steppart aus der V7B, der seine Klasse aufgrund von Krankheitsfällen leider alleine vertreten musste. Alle Schülerinnen und Schüler gaben ihr Bestes. Letztlich konnte Emily Förtsch mit dem Buch Warrior Cats von Erin Hunter die Jury besonders beim für sie fremden Jugendbuch durch einen sehr flüssigen Vortrag überzeugen. Als Anerkennung erhielten alle Leserinnen und Leser kleine Präsente vom Elternbeirat und der Schule.

Emily Förtsch wird unsere Schule beim Bezirksentscheid an der WS Bad Windsheim am 07.04.2017 sicherlich erfolgreich vertreten. Wir freuen uns schon sehr darauf!

Mue und Sch

 

Jugend debattiert: schulinternerer Wettbewerbaus_wirmachenmit

Am 19. Januar fand der schulinterne Wettbewerb “Jugend debattiert” an der HBS statt. Vier Schülerinnen und Schüler diskutierten im FInale über das Thema “Sollte jeder Schultag mit einer Stunde Fitness beginnen?” und wurden dabei von externen Juroren beurteilt. Dafür stellten sich Sieglinde Burger (Nagel-Group/Kraftverkehr Nagel GmbH & Co. KG),  Christl Fetzer (dpd iloxx eService GmbH), Uta Hänsel (Siemens AG) und Thomas Gimperlein (VR-meine Bank eG) zur Verfügung – vielen Dank dafür! Das wirkte für die beteiligten Schüler als besonderer Ansporn. Das Publikum – Schüler*innen der 9. Klassen – gewann letztendlich die Überzeugung, dass das eine sinnvolle Innovation wäre und gab grünes Licht. Die beiden Erstplazierten in der Debatte, Kamil Demirel und Mira Danneil, werden die HBS beim Bezirksentscheid in Neustadt-Aisch vertreten. Viel Erfolg!

Bild

 

J.d. 2017_HP

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mädchen der HBS sind Sieger der mittelfränkischen Schulschachmeisterschaften1

Am Martin-Behaim-Gymnasium in Nürnberg fanden die mittelfränkischen Schulmeisterschaften im Schach statt. Die HBS war mit 3 Mannschaften am Start: eine Mannschaft in der WK M (nur Mädchenmannschaften, aber alle Altersgruppen und Schularten) und zwei Jungenmannschaften in der WK IV (Spieler bis Jahrgang 2004).

In einem sehr spannenden und engen Turnier spielten die Mädchen in den ersten beiden Runden gegen die Spielerinnen vom Martin-Behaim-Gymnasium Nürnberg und die Spielerinnen des Neuen Gymnasiums Nürnberg jeweils unentschieden; in Runde 3 besiegten sie sehr stark die Vorjahressiegerinnen der 1. Mannschaft der Maria-Ward-Schule Nürnberg (gegen die sie in derselben Besetzung noch im letzten Jahr deutlich verloren hatten). Auch die letzte Runde  … mehr

… konnten sie gegen die 2. Mannschaft der Maria-Ward-Schule siegreich gestalten, so dass sie am Ende punktgleich mit der Mannschaft des Neuen Gymnasiums waren – aufgrund der besseren Drittwertung (für die Experten: Sonneborn-Berger-Wertung) waren die Mädchen der HBS Turniersieger. Das ist eine wirklich großartige Leistung für Schülerinnen, die erst vor zwei Jahren das Schachspielen gelernt haben. Sie gehörten zu der fünften Klasse, die vor zwei Jahren als erste den regulären Schachunterricht an der HBS besucht hat.
Die Mädchenmannschaft mit Antonia Kramer, Maike Isselhard und Lea Goder (alle R7c) sowie Nicole Schneider (R7b) hat sich damit für die Bayerischen Schulschachmeisterschaften am 25. März in Bindlach qualifiziert.

Die Jungen spielten wie auch im letzten Jahr im Mittelfeld und belegten bei 18 teilnehmenden Mannschaften einen ordentlichen neunten und zehnten Platz.

Thomas Kranich

 

Schul-Schachmeisterschaft an der HBS dsc02884

Am 19.12. wurde die Schulmeisterschaft im Schach ausgespielt. 48 Schülerinnen und Schüler der 5.,6. und 7. Klassen hatten sich angemeldet, davon 13, die weder den Schachunterricht noch das Wahlfach Schach besuchen.

Mit so großer Teilnehmerzahl konnten wir nur spielen, weil uns die Schachgemeinschaft 1882 Fürth freundlicherweise zehn Schachuhren ausgeliehen hat. Vielen Dank an dieser Stelle dafür.

mehr Informationen und Bilder

Gespielt wurden sieben Runden mit jeweils 15 Minuten Bedenkzeit; nach drei und nach fünf Runden wurden jeweils die vier Spieler mit der geringsten Punktzahl aus dem Turnier verabschiedet.

Nach vielen spannenden Partien, verblüffenden Mattbildern und ebenso verblüffenden Patzern standen die Sieger fest: Schulmeister der HBS im Schnellschach 2016 wurde Odysseas Trentsios (R7a) vor Ziemowit Skowronek (R6c), beide mit jeweils sechs von sieben Punkten, und Nicole Schneider (R7b).

Geplant ist, im kommenden Schuljahr eine Schulmeisterschaft mit langer Bedenkzeit – verteilt auf mehrere Tag – zu spielen.

Thomas Kranich

 

Die Klasse V8A hat an einer Spendenaktion „Geschenk mit Herz“ von Bayern 3, organisiert durch den Verein Humedika, teilgenommenspendenaktion

Die Spenden gehen an arme Kinder im Alter von 2-12 Jahren in mehr als 15 Ländern in Europa und Afrika. Initiiert wurde die Teilnahme von der BSK-Lehrerin Silvia Scherer-Pfaffenberger. Die Klasse wurde in verschiedene Gruppen eingeteilt: Einpacken von Schuhkartons in Geschenkpapier, Malen von weihnachtlichen Grußkarten, Bepacken mit mitgebrachten Spenden (z. B. Malstifte, Malbücher, Stofftiere, Spiele, Duschgel, und vieles mehr), Beschriften mit selbstgestalteten Paketkarten, Transport zur nahe gelegenen Sammelstelle. Wir wünschen den Kindern, die diese Geschenkkartons erhalten, ein schönes Fest!

Stellvertretend für die V8A
Sila, Saskia, Joshi, Nico, Umut

 

VR-meine Bank-Mitarbeiter informieren 7. Klassen über “Konsum und Kredit”dsc_0111

Und das besondere dabei: Bei den beiden Mitarbeitern handelte es sich um unsere ehemaligen Schüler der Wirtschaftsschule! Somit konnten sie nach dem Vortrag im Rahmen des BSK-Unterrichts auch noch ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern – schließlich hatten die beiden vor noch gar nicht so langer Zeit die gleiche Schulbank gedrückt wie unsere V7a und V7b. Vielen Dank an Frau Rosenberger und Herrn Webel von unserem stets zuverlässigen Partner, der VR-meine Bank, für ihr Engagement!

 

 

Förderung durch die Ernst-und-Loni-Rupprecht-Stiftungimg_20161124_123730

Auch in diesem Jahr wurden wieder einige Schüler*innen und auch die Schulband mit einer großzügigen Spende zur musikalischen Förderung bedacht. Die Schüler*innen haben sich sehr gefreut! Vielen Dank an die Ernst-und-Loni-Rupprecht-Stiftung!

 

 

 

Es geht wieder los – Tutorium an der HBSdsc_0083

In der Woche nach den Herbstferien ist unser Tutorium wieder gestartet! In diesem Schuljahr haben sich bislang 47 Tutoren aus den 9./10. und 11. Klassen der Realschule und Wirtschaftsschule gefunden, um jüngeren Schülerinnen und Schülern in den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch Nachhilfe zu geben.

mehr

Von Montag bis Freitag treffen sich die Schülerinnen und Schüler von 13:25 Uhr – 14:10 Uhr in den ihnen zugewiesenen Klassenzimmern. Für gerade einmal 5 Euro die Schulstunde erhalten die Schülerinnen der 5.-7. Klassen eine individuelle Nachhilfe, für die sie in einem Nachhilfeinstitut um einiges mehr zahlen würden. Auch die Tutoren profitieren davon. Als Lohn für ihre Mühen bekommen die zuverlässigen Lehrer auf Zeit neben dem Lob ihrer Schüler zum Abschlusszeugnis spezielle Urkunden, die bei einer Bewerbung ausschlaggebend sein können. Sie zeigen soziale Verantwortung und schulen die Teamfähigkeit, um Schwächeren zu helfen.

Leider konnten wir aufgrund der zahlreichen Anmeldungen von jungen Schülern nicht jedem einen Tutor zuteilen. Die Namen der Betroffenen stehen momentan auf einer Warteliste. Deswegen freuen wir uns jederzeit über weitere freiwillige Tutoren!

Tutorium

 

 

 

 

 

 

 

Kathrin Müller, Andrea Neuber
Organisation Tutorium an der HBS

 

 

Übungsunternehmen begrüßt neuen Kooperatiospartnerdsc_0062_hp

Mit der Indoor Cycling Group (ICG), besser bekannt unter dem Markennahmen “Tomahawk”, hat unser Übungsunternehmen “Pegasus GmbH” einen neuen, modernen Kooperationspartner gefunden. Am 15. November 2016 wurde der Kooperationsvertrag im Beisein von Bürgermeister Braun, Schulpflegerin Heike Giering und Partnern von Flessa-Bank, Polizei und Landratsamt von Thomas Fischer (ICG) und Schulleiter Thomas Bedall unterzeichnet. Auch das neue Profilfach “Übungsunternehmen” als Abschlussprüfungsfach wurde vorgestellt. Unser Bürgermeister konnte anschließend gleich auf einem der beiden zur Verfügung gestellten Trainingsbikes Platz nehmen und ein Workout absolvieren! Vielen Dank an unseren neuen Kooperationspartner, die Indoor Cycling Group.

Bild

dsc_0076_hp

 

 

 

 

 

 

 

 

Neue T-Shirts für unsere Musikklasse ukulelenshirts

Dank der Unterstützung des Fördervereins konnte sich auch die diesjährige Ukulelenklasse über neue Bandshirts freuen. Vielen Dank!

 

 

 

 

bfz-Praktikumswochedsc_0028

In der zweiten vollen Schulwoche hatten unsere Schüler der Vorabschlussklassen bereits Gelegenheit, in die Arbeitswelt zu schnuppern: in Kooperation mit dem bfz werden verschiedene Berufsbilder nicht nur vorgestellt, sondern für die Schüler erfahrbar gemacht. Für viele war dies eine interessante Hilfestellung bei der Frage, in welche Richtung man sich bei der Berufswahl orientieren möchte.

Holz

Hotel/Gaststätten

Farbe

 

 

Die Absolventen “AK 2016″ der Wirtschaftsschule verabschieden sich

Am Freitag, den 22. Juli, verabschiedeten sich die Absolventen der Wirtschaftsschule von ihrer Schulzeit in der Grünen Halle. Die selbstorganisierte Feier bot den Schülerinnen und Schülern den Rahmen, um sich von ihrer Schulzeit und ihren Lehrkräften zu verabschieden. Vielen Dank an die Z11B und Christina Casper, die hier viel Engagement und Zeit investiert haben!

 

Galerie

 

Gesundheitswoche 2016 + “no risk – no fun”dsc_0010

Vom 18. bis 22. Juli 2016 fand unsere diesjährige Gesundheitswoche statt. Neben vielfältigen Angeboten für die Schüler, wie Yoga, Jonglieren, Selbstverteidigung, Rugby, Gehirnjogging und anderen Aktivitäten wurden sie auch zu den Themen Drogenmissbrauch und sexuelle Belästigung im Internet sensibilisiert. Stärken konnten sich unsere Schülerinnen und Schüler täglich bei der gesunden Pause in unserem Grünen Klassenzimmer. Abschließend fand für unsere Vorabschlussklasssen der Aktionstag “no risk – no fun” statt.

Galerie

 

 

 

Schulschachmeisterschaft an der HBSSSM2016

Am Ende des Schuljahres fand am 26. Juli die Schulschachmeisterschaft der HBS statt. Sechzehn Schülerinnen und Schüler aus den fünften und sechsten Klassen waren dabei. Nach acht Runden im Schweizer System standen die Sieger fest: Schulmeister der HBS wurde Raphael Frenzel aus der Schachklasse R6c, Zweiter wurde Liam Bradfield (R6c). Und auch das beste Mädchen kommt aus der R6c: Nicole Schneider.

 

 

Ehrung der Besten vom Sponsorenlauf mit Einweihung des Grünen Klassenzimmers

Bei der Ehrung der Besten von unserem Sponsorenlauf, der am 30. April stattfand, wurden 17 Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet, die sich besonders engagiert hatten: die weiteste Strecken und die höchsten erlaufenen Beträge wurden gewürdigt. Das erlaufende Geld wurde für die Finanzierung unseres “grünen Klassenzimmers” mitverwendet, das bereits mit Hochbeeten und Tischen und Bänken ausgestattet ist und nun noch ein Sonnensegel bekommt. Anwesend waren neben unserem Elternbeirat und der Vorsitzenden des Fördervereins, Astrid Matthey, auch die Stadträtin und Schulpflegerin Heike Giering sowie Bürgermeister Markus Braun.

Hier der Beitrag von Antenne Bayern

Bilder von Claudia Wunder, Bürgermeister- und Presseamt der Stadt Fürth

Grünes Klassenzimmer an der Hans-Böckler-Schule Grünes Klassenzimmer an der Hans-Böckler-Schule Grünes Klassenzimmer an der Hans-Böckler-Schule

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zeitzeugin des Holocaust zu Gast an der HBS

IMG_5370

Am 10. Juni 2016 war eine Zeitzeugin des Nationalsozialismus zu Gast in unserer Schule. Frau Franz schilderte ihre Lebensgeschichte und zeigte den ausgewählten Schulklassen, wie ihr Familienschicksal in der Zeit des Nationalsozialismus seinen unbegreiflichen, traurigen Lauf nahm.

mehr Informationen
Geschichte lebt von Geschichten, von persönlichen Erfahrungen und von Erlebnissen. Zeitzeugen bieten diese Einblicke in ihre persönliche Geschichte und geben somit den historischen Ereignissen ein lebendiges Gesicht. Unser Gast überlebte das Vernichtungslager Auschwitz Birkenau, sowie Bergenbelsen und Ravensbrück. Doch viele ihrer Familienmitglieder hatten nicht so viel Glück und verloren dort ihr Leben.

Moderiert wurde das Zeitzeugengespräch von der Sozialwissenschaftlerin, Frau Birgit Mair, die es sich seit vielen Jahren zur Aufgabe gemacht hat, Überlebende des Holocaust dazu zu ermutigen, ihre Familiengeschichte zu erzählen.

 

Dirk Reinhardt liest aus seinem Bestseller “Train Kids” Train Kids

Am Mittwoch, den 1. Juni kam der Autor Dirk Reinhardt an unsere Schule und las für unsere 8. Klassen aus seinem Bestseller „Train Kids“.  In diesem Buch geht es um fünf Jugendliche, die der Armut entfliehen wollen und sich daher auf eine lebensgefährliche Reise in die USA begeben.

mehr Informationen

Hier ein Auszug aus den Medien:
„Uns überzeugt dieses Buch nicht nur als Geschichte, sondern weil es uns vor dem aktuellen Flüchtlingshintergrund sehr berührt.“
 Deutscher Jugendliteraturpreis, Nominierung der Jugendjury

„Ein hochbrisanter Stoff, überzeugend erzählt.“
 Buch des Monats, Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

„Dirk Reinhardt hat einen mitreißenden Jugendroman geschrieben. Nicht nur des aktuellen Themas wegen, sondern auch weil man auf jeder Seite spürt, dass er sich auskennt. Man hört, sieht und spürt förmlich das endlose Rattern der Züge, den Fahrtwind und die Sterne am Nachthimmel. Aber auch die Angst, die Verzweiflung und die nie endende Hoffnung der Jugendlichen. All das grandios erzählt in eindrucksvollen, auch mal leise pathetischen Bildern. Nicht nur wegen seiner erschreckenden Aktualität ist „Train Kids“ deshalb schon heute ein Muss für alle Leserinnen und Leser ab 13 Jahren!“
 DeutschlandRadio Kultur

Weitere Informationen und ein Interview mit dem Autor finden Sie auf youtube unter dem Stichwort „Dirk Reinhardt“.

 

 

Lesung mit Dominik Forster an der HBSDSC_0138

Für alle 8. Klassen der HBS fand am 13. Mai eine Lesung mit Dominik Forster über sein Buch crystal.klar mit anschließender Fragerunde statt. Anwesend war auch ein Fernsehteam des ZDF (Länderspiegel), das eine Reportage über Crystal Meth dreht und Herrn Forster auf seiner Präventionsreise begleitet.

 

 

Bayerischer Schulschachpreis Hans Böckler RealschuleDSC_6315

Im Rahmen der Bayerischen Schulschachmeisterschaften fand eine Preisverleihung statt, bei der die HBS den Bayerischen Schulschachpreis erhalten hat. Die Schule erhält diesen Preis, weil sie als erste Realschule in Bayern Schach im regulären Unterricht – im Rahmen des Profilfaches in Klasse 5 und 6 – anbietet.

 

 

Bayerischer Schachlehrer 2016: Thomas Kranich1

Im Rahmen der oben erwähnten Preisverleihung erhielt Thomas Kranich den Preis als Bayerischer Schachlehrer 2016.
mehr Informationen

Begründet wurde die Verleihung von Walter Rädler, dem Vorsitzenden der Deutschen Schulschachstiftung, so:
2004 kam Thomas Kranich an die HBS in Fürth und unterrichtete das Wahlfach Schach. Er absolvierte das Schulschachpatent I und II, das Mädchenschachpatent und den Trainer-C-Schein für Schach.
Seit 2014 gibt es durch sein Engagement eine Schachklasse an der Hans-Böckler-Schule, die das Fach Schach im regulären Unterricht in Klasse 5 und 6 mit zwei Stunden pro Woche hat.  

 

 

Schulinterner Wettbewerb “Jugend debattiert”:Rote Karte
Schüler zeigen dem anonymisierten Bewerbungsverfahren die rote Karte!

Am 21. Januar fand die schulinterne Ausscheidung für den Wettbewerb “Jugend debattiert” statt. Das Finale zum Thema “Sollen Bewerbungsverfahren anonymisiert werden” wurde von Fatime Ismailji, Marissa Kämpf, Kamil Demirel und Wilhelm Luft bestritten, wobei sich letztlich Kamil Demirel durchsetzte. Herzlichen Glückwunsch!

Wir bedanken uns besonders bei den externen Juroren, die unsere Schule treu begleiten: Frau Burger von der Kraftverkehr Nagel GmbH & Co.KG, Frau Fetzer von der dpd iloxx eService GmbH und Frau Hoyer von der Raiffeisen-Volksbank, ergänzt durch unseren Herrn Winning als Juror für den Fachbereich Deutsch.

Bilder

Finalisten und Juroren Gruppenbild aller Beteiligten

 

Vorlesewettbewerb der V-7 KlassenVorlesewettbewerb16

Beim schulinternen Vorlesewettbewerb am 20.01.2016 traten die drei besten Leserinnen und Leser der 7. Klassen Wirtschaftsschule gegeneinander an. Teilgenommen haben Jan Perret, Sophie Dawidowski und Tabea Billi (alle V7A),  Leonie Aschenbrenner, Anna-Lea Ansini und Nadine Nägel (alle V7B). Alle Schülerinnen und Schüler gaben ihr Bestes. Letztlich konnte Anna-Lea Ansini die Jury besonders beim für sie fremden Jugendbuch durch einen sehr flüssigen Vortrag überzeugen. Als Anerkennung erhielten alle Leserinnen und Leser kleine Präsente vom Elternbeirat und der Schule. weiterlesen

Bereits im Vorfeld wurde im Rahmen der Klassenlektüre „Laura im Netz“ von Horst Schwarz fleißig im Unterricht trainiert und das Interesse auf verschiedene Kinder- und Jugendbücher im Rahmen des kompetenzorientierten Unterrichts geweckt.
Vor einer Jury bestehend aus den Lehrkräften Frau Neuber, Herr Gumann und Herr Stich sowie aus Herr Brandl, als Vertreter der Elternbeirats, und der Schülerin Daniela Löhner (V9B), die bereits vor zwei Jahren den Vorlesewettbewerb gewann, mussten die ausgewählten Schüler zunächst einen ihnen bekannten und vorbereiteten Text vorlesen. Im Anschluss daran folgte in einer zweiten Runde ein unbekanntes Jugendbuch (Das Lied des Eisdrachen von George R.R. Martin).

Anna-Lea Ansini wird unsere Schule beim Bezirksentscheid an der HBS am 22.04.2016 sicherlich erfolgreich vertreten. Wir freuen uns schon sehr darauf diesen Wettbewerb an unserer Schule ausrichten zu dürfen!
Mue und Sch

 

 

Selbstgemachte Naturkosmetik

Die Eingangsklasse V7A hat in der Projektwoche vor Weihnachten unter Aufsicht ihrer Klassenleiterin Frau Körber ihre eigene Naturkosmetik hergestellt, verpackt und an den Mann (bzw. die Frau) gebracht. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen und fanden auch großen Gefallen bei den Schülerinnen und Schülern sowie Kolleginnen und Kollegen. Dadurch bekam die Klasse schon einmal einen kleinen Einblick in eine betriebliche Leistungserstellung, die u.a. Produktion, Fertigung und Vertrieb eines selbsthergestellten Produkts beinhaltet. Der eingenommen Betrag von rund 150 € kann sich durchaus sehen lassen und wird in die Klassenkasse der V7A fließen.

Nina Körber

weitere Bilder

 

 

 

Knobelnuss – Mathematik im Advent
DSC03491

Im abgelaufenen Jahr hat die Mathematikfachschaft die 5. und 6. Klassen eingeladen, beim Mathematikwettbewerb „Knobelnuss“ teilzunehmen.  Mit weihnachtlichen Aufgaben sollte die Freude an der Mathematik geweckt werden. In den drei Dezemberwochen gab es jede Woche zwei weihnachtliche Geschichten mit mathematischer Fragestellung. Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien fand die Siegerehrung statt. Für den ersten Platz gab es Kinogutscheine, die vom Förderverein gesponsort wurden. Unter den vielen erfolgreich teilnehmenden Schülern, die eine persönliche Urkunde erhielten, haben folgende Schüler gewonnen:
1. Platz Carina Grießig R5c
2. Platz Ricardo Rilke und Anton Rottenberger R5c
3. Platz Matthias Frank R5c und Maike Isselhard R6c
Nachdem dieser Wettbewerb bei den Schülern sehr gut angenommen wurde, wird die Knobelnuss nächstes Jahr im Advent weitergeführt. Vielleicht auch für höhere Jahrgangsstufen.
Herzlichen Glückwunsch an die Sieger!
Bettina Spiegel und Thomas Kranich
Fachschaft Mathematik

 

Stipendien der Ernst-und-Loni-Rupprecht Stiftung 

Auch dieses Jahr wurden wieder einige musikalisch besonders engagierte Schüler/-innen der HBS durch die Ernst-und-Loni-Rupprecht-Stiftung gefördert. Die von Musiklehrer Christian Prauschke-Koch vorgeschlagenen Schüler-/innen Aris, Edvin und Jasmin erhielten am 14. Dezember 300 € für den Musikunterricht, die Schulband wurde für die Finanzierung der neuen Schul-CD mit 500 € bedacht.

Bild

01

 

 

 

 

Interaktive Lesung mit dem Jugendbuchautor Horst Schwarz zum Thema Cyber-GroomingCover1 LAURA

Etwa 30 Eltern hatten sich am Mittwoch, 9. Dezember, eingefunden, um der Lesung des Jugendbuchautors Horst Schwarz zum Thema Cyber-Grooming beizuwohnen. Cyber-Grooming ist eine besondere Form der sexuellen Belästigung im Internet. Geschickt nützen die Täter die Anonymität im Netz aus, um Kontakte zu Minderjährigen herzustellen. Damit wir unsere Kinder besser schützen können, müssen wir Eltern uns der Gefahr bewusst sein und uns informieren. Die anwesenden Eltern waren mehr als betroffen und baten, dass diese Lesung auch in die Klassen getragen wird.

 

 

 

 

20151029_091227Neue T-Shirts für die Ukulelenklasse!

Dank der finanziellen Unterstützung durch den Förderverein gibt es auch in diesem Jahr wieder schicke T-Shirts für unsere Ukulenenklasse. Vielen Dank an Frau Matthey und den gesamten Förderverein für die Unterstützung!

 

 

Projekt.Schuld erneut ausgezeichnet!


Unser Projekt.Schuld wurde mit dem zweiten Platz des Medienpreises des Evangelischen Dekanats in Fürth ausgezeichnet und wir erhalten ein Preisgeld in Höhe von 200€. Die Preisverleihung fand unter Anwesenheit von Vertretern aus Politik und der Kirche in St. Michael in Fürth am 31.10. statt. Der Beitrag von Annette Link über die Fürther Medienpreise ist anzuhören auf Charivari 98.6 Podcast „Reformation als Medienrevolution: Nürnberg und Fürth vergeben Medienpreise“. Eine Projektbeschreibung finden Sie hier.

 

Offizielle Übergabe eines neuen BSK-Raums: Wir bedanken uns bei der DPD iloxx eService GmbH! DSC_0255

Aus der langjährigen und intensiven Zusammenarbeit der Hans-Böckler-Schule mit regionalen Unternehmen ist wieder einmal etwas sehr erfreuliches entstanden: Im Rahmen der Umsetzung des neuen kompetenzorientierten Lehrplans an der hoch erfolgreichen und den Bedürfnissen der Wirtschaft entsprechenden Wirtschaftsschule hat die DPD iloxx eService GmbH der Schule eine Spende in Höhe von ca. 3.000,00 Euro zukommen lassen. Damit wurde ein Raum mit Computerinseln ausgestattet, die seit Beginn des Schuljahres “on demand” für die Schüler für Recherchezwecke im neuen Fach BSK (Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle) zur Verfügung stehen. Bei der Übergabe war Frau Christl Fetzer, Assistentin der Geschäftsleitung von DPD iloxx eService GmbH, persönlich anwesend. weitere Bilder


DSC_0245 DSC_0251

 

 

 

Planspiel BoerseWir sind dabei – mit den Abschlussklassen der Wirtschaftsschule

Im Rahmen des BWL-Unterrichts beteiligen sich alle Abschlussklassen der Wirtschaftsschule am Planspiel Börse der Sparkasse Fürth. Nach der Eröffnung eines Depots können die 3- bis 5-köpfigen Teams die Börse erleben, Käufe und Verkäufe tätigen und das Wirtschaftsgeschehen live miterleben! Sie haben zehn Wochen Zeit, ihr virtuelles Kapital in Höhe von 50.000,00 Euro zu vermehren. Für die besten Teams winken interessante Preise. Mehr Informationen erhalten Sie durch Klick auf das Logo!

 

 

 

bfz-Praktikum für unsere Neuntklässler DSC_0128

In Zusammenarbeit mit dem bfz konnten unsere Neuntklässler vom 28.9.-2.10. nochmals eine Praktikumswoche absolvieren und in Berufe hineinschnuppern. Unter dem kritischen Blick von Fachleuten wurde eifrig gepinselt und gekocht.
So wurden einige Klassenzimmer neu gestaltet und für die fleißigen Maler und auch die Lehrer mittags ein 3-Gänge-Menü gezaubert.   weitere Bilder

 

 

 

 

Autogrammstunde mit Domi Kumbela DSC_0239

Am Donnerstag, 17.9., war der beliebte und erfolgreiche Neuzugang von der Spielvereinigung Greuther Fürth, Domi Kumbela, an der HBS und verteilte Hausaufgabenhefte sowie Autogramme. Seine Kopfballvorlage ermöglichte am vergangenen Wochenende das 3:2 durch Freis gegen Nürnberg und damit den Derbysieg. Der sympathische Spieler beantwortete gerne Fragen und war auch bereit für das eine oder andere Selfie mit Schülerinnen oder Schülern.

Die Hausaufgabenhefte wurden gerne angenommen und meist auch noch mit einem Autogramm aufgewertet. weitere Bilder

 

 

 

Aus der Musik-Ecke: Nick und June Nick und June

Am 31. Juli machte die regional bekannte Band Nick & June (hier der Link zu deren Facebook-Seite) Halt im Musiksaal der HBS. Zusammen mit Uli Tsitsos durfte der Chor einen Teil für deren kommende CD einsingen. Aktuell sind Nick & June auf dem Soundtrack des Films „About a Girl“ mit Heike Makatsch zu hören.
Als Belohnung gab es die aktuelle CD „Flavor & Sin“. 
Sängerinnen waren: Jasmin, Amelie, Isabell, Katharina, Jessica, Gresa, Luisa, Saskia, Dilay und Jenny Bild

Nick und June

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sparda macht’s möglich – vielen Dank für eure Stimmen!!DSC_0229

Die Spardabank fördert verantwortungsvolles Denken und Handeln. Im Bereich “Bewegung und Gesundheit fördern” haben wir uns mit unserer Gesundheitswoche bei diesem Wettbewerb beworben, und dank aller, die sich an der Abstimmung beteiligt haben, können wir uns über einen Zuschuss von der Spardabank in Höhe von 1.000 € freuen!

Wir werden diese Spende direkt für unsere Gesundheitswoche verwenden, da diese in jedem Schuljahr der Jahrgangstufe 7 ermöglicht werden sollte. Für die vielen Dozenten, für die Verpflegung im Rahmen der “Gesunden Pause” etc. fallen jährlich hohe Kosten an, die unser Förderverein gemeinsam mit den Eltern und Schülern stemmen muss. Damit dieses mit dem Bayerischen Wirtschaftsschulpreis ausgezeichnete Projekt weitergeführt werden kann, benötigen wir jährlich dringend Spendengelder. Nur so können wir die Qualität und den Umfang dieser großartigen und für alle Beteiligten so ereignis- und lehrreichen Woche aufrecht erhalten.

 

ukulelenschule

Ukulelenschule von Christian Prauschke-Koch im Juni erschienen! 

Ganz aktuell ist im Juni die Ukulelenschule „Schnellkurs Ukulele“ von Christian Prauschke-Koch erschienen und konnte sogar durch die Stadt Fürth den Musikklassen kostenlos zur Verfügung gestellt werden!
 Interessierte Eltern, Geschwister, oder einfach nur Ukuleleinteressierte können das Heft über den Musikverlag Michael Martin bestellen: www.mmmusik-nuernberg.de

 

 

Stop-Motion-Videoprojekt

Auch dieses Jahr fand im Rahmen des IT-Unterrichts bei Herrn Prauschke-Koch ein Stop-Motion-Video-Projekt statt.
Diese Filmtechnik findet sich nicht nur auf Youtubeseiten mit Lego- oder Playmobilfiguren wieder, sondern auch in bekannten Hollywoodfilmen: Der bekannte Filmemacher Tim Burton zum Beispiel verwendet diese Technik in vielen seiner Filme! mehr Infos und Link zu den gedrehten Projektfilmen

Die Schüler
erlernten die Stop-Motion-Technik,
erstellten ein Konzept;
planten die Durchführung und
erstellten schließlich einen eigenen Stop-Motion-Film.

Dabei setzten sie sich auch mit der rechtlichen Situation von Film und Bild im Internet auseinander.

Hier kann man einige der Filme ansehen:

 

Die NEUE Wirtschaftsschule präsentiert sichDSC_0236

Am 18. Mai luden die Verantwortlichen der Hans-Böckler-Wirtschaftsschule Vertreter der umliegenden Gymnasien und Realschulen sowie zahlreiche Vertreter ihrer Partnerunternehmen zur Präsentation der „NEUEN Wirtschaftsschule“ ein. Mit dabei waren auch Bürgermeister Markus Braun und die Fürther CSU-Landtagsabgeordnete Petra Guttenberger.

mehr

Was bestimmt noch nicht jedem bekannt ist: Bereits seit September 2014 wird an der Wirtschaftsschule nach dem neuen Lehrplan Plus unterrichtet – beginnend mit der siebten Jahrgangsstufe. In diesem Zusammenhang wurden nun die Vorzüge der Wirtschaftsschule der Öffentlichkeit präsentiert:

Offen für den Wechsel zu jedem Zeitpunkt

Für Umsteiger von Gymnasium, Realschule oder von der Mittelschule ist ein Umstieg in die Wirtschaftsschule zu jedem Zeitpunkt von der 6., 7. oder 9. Jahrgangsstufe in die nächsthöhere Stufe der Wirtschaftsschule möglich – ohne Zeitverlust und ohne „Altlasten“ mitzunehmen! Von Anfang an sind die Umsteiger dann in den relevanten Fächern Betriebswirtschaft oder Rechnungswesen (zukünftig unter BSK – Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle zusammengefasst) dabei und haben dadurch die Chance auf einen echten Neuanfang. Ermöglicht wird dies durch die verschiedenen „Arten“ der Wirtschaftsschule: vier-, drei- und zweistufig.

Für Schüler mit unterschiedlichen Profilen

Aus unterschiedlichen Gründen ist es Schülern in gewissen Phasen nicht möglich, ihr Potential abzurufen: Seien es der individuelle Entwicklungsstand, mangelnde Lernbegleitung, Probleme in den naturwissenschaftlichen Fächern oder mit mehreren Fremdsprachen. Vielleicht hätten sie mehr Spaß im kaufmännischen Bereich?

Besonders Schülerorientiert

An der Wirtschaftsschule wird kompetenz- und projektorientiert unterrichtet, gezielt gefördert und großer Wert auf eine facettenreiche Persönlichkeitsbildung gelegt.

Besonders nah an Praxis und Beruf

Das Angebot an berufsbildenden Fächern ist breit: Informationsverarbeitung, Wirtschaftsgeographie, Wirtschaftsenglisch, Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle sowie Übungsunternehmen, in denen all die erlernten Kompetenzen praxisorientiert miteinander verknüpft werden.

Dabei werden auch schon frühzeitig Hilfen zur Berufsorientierung gegeben, beginnend mit Betriebserkundungen in der 7. Jahrgangsstufe bis hin zu Bewerbungs- und Assessmentcentertrainings in der 9. Jahrgangsstufe – in Zusammenarbeit mit Ergo direkt und der Raiffeisen-Volksbank Fürth. Und dies sind nur Einzelbeispiele aus der Vielzahl des Angebots.

Das Sprungbrett in die Arbeitswelt schließlich sind die Übungsunternehmen. Hier werden Wissen und Fertigkeiten aus verschiedenen Fächern in Zusammenarbeit mit lokalen Partnerunternehmen im unternehmerischen Kontext angewandt und gefestigt. Mit dabei sind beispielsweise Ergo direkt, die SpVgg Greuther Fürth, Pillenstein oder Möbel Höffner.

Nach einer Präsentation und einem Imbiss (hervorragend gestaltet durch unser Schülercafé) konnten sich die Gäste selbst ein Bild von der Arbeit im Übungsunternehmen machen, wo eine Schülergruppe des Kleeblatt-Powershop ihnen einen Einblick in “ihre” Arbeitswelt gaben.

ple

 

 

Rock Together ein Riesenerfolg!DSC_0082

Nach dem “Open Air” 2014 ging die Kooperation mit dem JUZ Alpha1 in die zweite Runde – “Rock Together”.
Am 13. Mai 2015 wurde in der Pausenhalle der HBS so richtig abgerockt. Den Anfang machten die Ukulelenklassen der 5. und 6. Jahrgangsstufe der Realschule, dann traten noch unsere Schulbands “Soul Rebels”, “Aris und Saskia” und “Brain Stew” auf, bevor die “4 Lucky Charms” vom JUZ Alpha1 die Halle rockten. Ein toller Abend, vielen Dank an die Künstler, die Techniker, an den Organisator Chris Prauschke und das Team vom JUZ Alpha1!

Video und mehr Bilder

DSC_0075 DSC_0071 DSC_0085DSC_0087

 

 

 

Wir an der HBS sind bunt – Projekt mit FlüchtlingenBild

Zum Prädikat „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“  wurde an der Hans-Böckler-Schule Fürth ein weiteres Projekt ins Leben gerufen. Dank eines Kontaktes zur Caritas der Stadt Fürth und dem Erstauffanglager für Flüchtlinge im ehemaligen Möbelhaus Höffner organisierte die Klasse R9b am 16. April 2015 einen Projekttag für 15 Flüchtlinge. mehr

Bereits im Vorfeld  wurden wir über die Problematik der Flüchtlingspolitik aufgeklärt, sodass erst kurzfristig geklärt werden konnte, welche Nationalitäten diese Flüchtlinge haben, die wir an unserer Schule empfangen wollen. Auch wussten wir nicht, ob diese Deutsch oder Englisch sprechen, doch dank unterschiedlichster Nationalitäten in der Klasse, hofften wir uns mit den Jugendlichen verständigen zu können. Wie sich allerdings herausstellen sollte, konnten wir die Flüchtlingspolitik nicht beeinflussen.
Die Klasse R9b organisierte in Zusammenarbeit mit den Lehrkräften Frau Spiegel und Frau Müller fünf unterschiedliche Stationen, die die Flüchtlinge durchlaufen konnten. So wurde in der Küche mit Frau Pal für das gemeinsame Mittagessen gekocht, im Musikraum mit Herrn Prauschke-Koch musiziert, Herr Abel organisierte ein Fußballturnier und mit Frau Müller und einigen künstlerisch motivierten Mädels der Klasse R9c wurde ein Wandbild vorgezeichnet und die Flüchtlinge konnten im Kunstraum eigene T-Shirts gestalten.
Am Morgen des 16.04. fuhr ein Teil der Klasse mit zwei Lehrkräften zum ehemaligen Höffner, um die Flüchtlinge zu empfangen und zu uns an die Schule zu bringen. Währenddessen wurden in der Schule die einzelnen Stationen vorbereitet. Leider bekamen wir dort die Auskunft, dass die Verantwortlichen im Auffanglager kurz zuvor informiert worden waren, dass an diesem Tag zahlreiche Flüchtlinge in andere Lager weiter transportiert werden – auch die für uns gedachten Jugendlichen. Enttäuscht kamen die Schüler in die Schule zurück. Dankenswerterweise war Frau Falk von der Caritas Fürth zu einem Expertengespräch bereit. So wurden die Schüler der Klasse R9b sensibilisiert und erfuhren viele interessante Details über das Leben eines Flüchtlings. Sie bekamen außerdem großes Lob für die gute Organisation und hohe Bereitschaft der Schülerinnen und Schüler, sodass der Kontakt zwischen der HBS und der Caritas und deren Flüchtlingsarbeit bestehen bleibt. Spontan wurde die Zeit im Anschluss an den Vortrag sinnvoll genutzt, um das Schulhaus zu verschönern. Der Musikflur wurde gestrichen und das Wandbild von den Schülerinnen und Schülern selbst gestaltet. Der Vormittag wurde durch ein von den Schülern gekochtes Mittagessen abgeschlossen, da die frischen Lebensmittel verarbeitet werden mussten. Die von den Schülern bereitgestellten Geschenke an die Flüchtlingskinder werden von Frau Falk und ihrem Team der Caritas an die neu ankommenden Kinder und Jugendlichen im Auffanglager verteilt.
Allen Mitwirkenden an diesem Projekt wurde an diesem Tag gezeigt, wie schwierig die Flüchtlingspolitik ist und wie wenig planbar der  Aufenthalt der Menschen in den Flüchtlingsunterkünften ist. Trotzdem war es für die Klasse R9b ein interessanter und lehrreicher Projekttag.

Bettina Spiegel und Kathrin Müller, HBS Fürth

 

Feierliche Einweihung des interreligiösen Gebetsraumes an unserer Schulesunset-644860_1280

In Anwesenheit wichtiger Vertreter der großen Glaubensgemeinschaften, des Stadtrats und des Kultusministeriums wurde am 24. März 2015 der interreligiöse Gebetsraum eingeweiht. Sogar der türkische Generalkonsul Asip Kaya nahm sich die Zeit, die Gäste und alle Interessierten zu begrüßen und den sehr aufwändig und ansprechend gestalteten Raum zu würdigen. Wer im Schulalltag Stille sucht, Raum zur Besinnung und zum Gebet ist hier herzlich willkommen. Bilder

DSC_0050  DSC_0044  DSC_0047

Themenabend „Cybermobbing und Mediensucht“ an der Hans-Böckler-SchuleDSC_0144-2

Mit der permanenten Verfügbarkeit des Internets und seiner vermeintlichen Anonymität gehen nicht nur Chancen einher, sondern auch zahlreiche Gefahren. Daher lud die Hans-Böckler-Schule am 26.02.2015 die Schülerinnen, Schüler und Eltern der fünften Jahrgangsstufe zu einem aufklärenden Themenabend ein, der genau diese Problematik beleuchten sollte.mehr

Das einstündige Theaterstück des Berliner Ensembles „Radiks“ entführte die Zuschauer lebhaft und hautnah in ein durch Cybermobbing schwer gezeichnetes Schicksal einer Teenagerin. Die Schattenseiten des Internets, das Cybermobbing und die Mediensucht, wurden beleuchtet. Dabei richteten sich die Schauspieler zwischen den Szenen immer wieder direkt an das Publikum, um das Gesehene zu vertiefen.
Nach dem Stück folgte eine offene Frage- und Gesprächsrunde, wo die Schauspieler des Berliner Ensembles, Herr Machowitz und Herr Körner von der Jugendkriminalpolizei Fürth und Schulleiter Thomas Bedall den Fragen der Eltern und Kinder Rede und Antwort standen.
Nach einer kurzen Pause mit hervorragender Bewirtung durch das Team des Schülercafés der HBS folgte der abschließende Block des Themenabends, als die Medienscouts der HBS wichtige Einblicke in die Mediensucht boten. Die Medienscouts sind Schülerinnen und Schüler der HBS, die von der Polizei und Dozenten der Friedrich-Alexander-Universität im vernünftigen Umgang mit den Medien geschult wurden und schulintern nicht nur Aufklärungsarbeit leisten, sondern auch Anlaufpunkt für andere Lernende bei medienbezogenen Problemen sind.

Matthias Zimmer

 

 

Thomas Gimperlein von der Raiffeisen-Volksbank Fürth zu Gast an der HBSDSC_0036

Am 26. Februar war Thomas Gimperlein, Vorstandssprecher der Raiffeisen-Volksbank Fürth, bei uns zu Gast und referierte vor unseren Abschlussklassen über Europa und den Euro.mehr

Inhalte waren gesellschaftliche, wirtschaftliche, doch auch soziale Aspekte: wie geht es den Menschen in Europa eigentlich?
Dies wird auch in der Projektfahrt unserer Theatergruppe nach Portugal mit Unterstützung der RVB gründlich beleuchtet.

1. Der europäische Gedanke … was ist das Ziel von Europäischer Union und dem Euro?
2. Wechselkursmechanismus … wofür ist er gut?
3. Der Euro … warum krankt Europa am Euro?
4. Staatsbankrott – geht das überhaupt?
5. Wie geht es den Menschen in Europa?

Im Bild: Frau Scherer und Frau Heinrichs zusammen mit Herrn Gimperlein.

 

 

Assessmentcenter-Training der Raiffeisen-Volksbank an der HBSAss1

In gewohnt professioneller Manier fanden vom 25. Februar bis 6. März die Assessmentcenter-Trainings durch Frau Hoyer und Frau Spath von der Raiffeisen-Volksbank statt. mehr

Unsere Vorabschlussklassen werden so hervorragend auf mögliche kommende Auswahlverfahren bei Einstellungstests vorbereitet. Vielen Dank!

ass2