Profilklassen

In unseren Profilklassen setzen wir in der 5. und 6. Jahrgangsstufe unterschiedliche Schwerpunkte und fördern damit individuell die Neigungen und Interessen unserer Schülerinnen und Schüler.

Für das Schuljahr 2019/20 sind Eingangsklassen mit folgenden Profilen geplant:

 

  • Das Ziel der Fußballklasse ist es, ein leistungsförderndes Umfeld zu schaffen und die schulischen Anforderungen mit den Anforderungen des fußballspezifischen Trainings in Einklang zu bringen. Mithilfe der Partnerschaft zwischen Schule und der SpVgg Greuther Fürth ist es uns möglich, die Spieler durch zusätzliches Training am Vormittag gezielt zu fördern. Gleichzeitig tragen die Informationen der Lehrkräfte der Schule dazu bei, dass je nach Bedarf unterstützende Maßnahmen gemeinsam geplant, durchgeführt und besprochen werden.

    Die Schüler der Fußballklasse sollten idealerweise Erfahrung und Praxis im Fußballspielen besitzen. Viele Kinder spielen idealerweise schon in Fußballvereinen. Die formale Anmeldung für die Leistungsklasse Fußball erfolgt im Rahmen der normalen RS Anmeldung. Ein Sichtungstraining wird dann auf dem Sportgelände der HBS stattfinden. Da die Nachfrage sehr hoch ist, müssen die Schüler bei der Anmeldung Alternativen (Schach, Ukulele, Theater) angeben, falls es mit der Leistungsklasse FB nicht klappt.

    Die Klasse wird am Vormittag zusätzlich eine Doppelstunde Fußball erhalten.

    Projektziele:

    • Vertiefung und Ausbau der seit 2002 bestehenden engen Kooperation der SpVgg Greuther Fürth und der HBS im Rahmen des Übungsunternehmens der Wirtschaftsschule
    • Förderung der fußballerischen Ausbildung von Kindern und Jugendlichen in Fürth ohne Belastung der jeweiligen familiären Planungen durch Integration von Trainingseinheiten in den schulischen Alltag.

    Die Erfahrungen auch aus den anderen Profilklassen der letzten Jahre haben gezeigt, welche enorm positiven Effekte das Ausüben eines gemeinsamen Hobbys auf den einzelnen Schüler, aber auch auf den Klassenverband haben.

    Folgende positiven Ergebnisse konnten dabei festgestellt werden:

    • Verbesserung von Aufmerksamkeit und Konzentration
    • Intensive und integrative emotionale Erlebnisfähigkeit
    • Steigerung der Selbstsicherheit gerade bei männlichen Schülern
    • Höhere Leistungsmotivation bei Schülerinnen
    • Förderung von Fähigkeiten und Kompetenzen unterschiedlichster Art
    • Zahlreiche weitere Transfereffekte

     


     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Ab diesem Schuljahr startet das Profilfach „ Hip Hop“ mit der Klassenstufe 5 in der HBS.

    Lasst uns gemeinsam Tanzen!

    Was verfolgt die Schule mit diesem Profilfach?

    Die Schülerinnen und Schüler lernen in Teamarbeit selbstständig kleine Choreographien zu erarbeiten. Dabei schulen wir Gemeinsamkeit, Kreativität, Musikalität und Teamfähigkeit und setzen sie bei unseren Projekten um. Die Verbindung von Musik und Bewegung motiviert dazu, den eigenen Körper genauer kennenzulernen und neue Bewegungsmuster umzusetzten. In der Gruppe entwickeln sich dann durch Bobachten, Vertrauen und kreative Ideen neue Darstellungsformen: Jeder Einzelne wird gebraucht und trägt mit seinen Fähigkeiten für das Gelingen der Choreographie bei, wodurch das Selbstwertgefühl gesteigert wird.

    Am Ende jedes Schuljahres zeigt die Gruppe ihr erarbeitetes Ergebnis auf der Bühne des Stadttheaters Fürth.

    IMG_20181119_111151

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • An der Hans-Böckler-Schule Fürth gibt es auch eine Ukuleleklasse. Die Schülerinnen und Schüler dieser Klasse erhalten in der 5. und 6. Klasse zwei zusätzliche Musikstunden.

    Wieso gibt es die Ukulelenklasse?

    • Gemeinsam singen und musizieren macht Spaß
    • Wer in einer Gruppe Musik macht, schärft die Sinne, stärkt die Klassengemeinschaft, fördert die Teamfähigkeit und sorgt für ein positives Lern- und Arbeitsklima
    • Auftritte in der Schule und außerhalb machen Spaß, stärken das Gemeinschaftsgefühl und fördern die Motivation
    • Später ist eine Übertragung einiger Griffe auf die Gitarre möglich
    • Verständnis und motorische Fähigkeiten für andere Lebensbereiche und andere Saiteninstrumente wird erworben
    • Das Beherrschen eines Saiteninstrumentes erleichtert das „Verstehen“ verschiedener theoretischer Begriffe im Musikunterricht!

    Am Ende des 6. Schuljahres hast du musikalische Grundbegriffe erlernt, das Ukulelespielen und gleichzeitiges Singen geübt, Erfahrungen im gemeinsamen Musizieren gesammelt, schöne Konzerte, Studioaufnahmen und Musikfreizeiten durchgeführt.

    Foto: Zett Neun

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Gemeinsam Schach spielen lernen

    Als wahrscheinlich einzige Realschule Bayerns bieten wir Schach im regulären Unterricht an. Das tun wir, weil regelmäßiges Schachspiel …
    • Wahrnehmungsfähigkeit, Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit verbessert
    • Denkstrukturen wie räumliches Denken, systematisches Denken und logisches Denken entwickelt
    • Spaß macht

     

    Viele wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Schach spielende Schüler größere Fortschritte in Mathematik und beim Lesen machen als nicht Schach spielende Schüler. Es zeigen sich Fortschritte in den kognitiven Fähigkeiten gegenüber nicht Schach spielenden Kindern, und Schach scheint einen positiven Effekt auf die Motivation und die schulischen Leistungen im Allgemeinen zu haben.

    Schach entwickelt das Gedächtnis, verbessert die Konzentration, entwickelt das logische Denken, fördert Phantasie und Kreativität, lehrt Unabhängigkeit, entwickelt die Fähigkeit Voraussagen zu treffen und Folgen von Handlungen vorherzusehen.

    An der HBS gehen wir in 2 zusätzlichen Unterrichtsstunden pro Woche nach der Stappenmethode der Niederländer Rob Brunia und Cor van Wijgerden vor: in der ersten Stufe in Klasse 5 werden die Grundregeln des Schachspiels behandelt. Viel Aufmerksamkeit wird den elementaren Fertigkeiten gewidmet, die zum Schachspielen benötigt werden. Die zweite Stufe in Klasse 6 beinhaltet die ersten Grundregeln der Taktik und des Positionsspiels. Gelernt werden Angriffstechniken, mit denen man geschickt Material “erbeuten” kann.

    Thomas Kranich

    Schach1Schach2

  • Kommt, lasst uns spielen!

    Warum Theater?!

    Theater in der Schule ist zwar ein Spiel, aber keine Spielerei. Der Weg von einer ersten Inszenierungsidee bis hin zur endgültigen Aufführung vor Publikum ist ein äußerst vielschichtiger Prozess.

    So gilt es, sich einer Figur anzunähern, sich mit ihr und einem Thema, einem Problem kritisch auseinander zu setzen. Dabei findet zwingend und nicht selten – und das ist das Spannende – für die beteiligten Schülerinnen und Schüler fast unbemerkt ein umfassendes Nachdenken über die eigene Person, die Mitmenschen und die reale Lebenswelt statt. Des Weiteren müssen die Schülerinnen und Schüler einen Blick für den Unterschied zwischen der realen und der symbolisch-fiktiven Wirklichkeit des Theaters entwickeln.

    Kreativität, Innovationskraft, Teamfähigkeit, Spontaneität, aber auch Konzentration und Disziplin sind wichtige Säulen solcher Arbeit.

    Zusätzliche Unterrichtsstunden für Theater in der Schule leisten somit einen wichtigen Beitrag zur ganzheitlichen Bildung und Erziehung der Schülerinnen und Schüler.

    Mehr Informationen zur Theaterklasse

    theater